My further first words to try to get to know me [Part II]

[ENGL]

So... x-mas 's over and it was a looong and boring x-mas weekend, relative. But since today - or to be precise yesterday 'cause it already is Tue - it's a new week and most people have time again.

Nevertheless had a lonelyness weekend/x-mas I was given a beautiful present by a good female friend on 23rd. It was a leather bracelet over what I was pleased with it.

But for my fundamental words here it's not important...

Begun with first characteristics of me to let you know my person I like to want to continue my first blog series.

Now you know what kind of mind is in my head. And today I'll tell you which strengths and weaknesses I have - at least what I'll think of.

My strengths... like I've already told in my first blog to learn very much things simply and I can remember very lot of infos/people/speaches and on. But also I'm someone who uses both brain halfs, so I like to work with logic/numbers and on the other hand with pictures and ability to visualize things. And 'cause of my interests are so different I try and do a lot.

Which strengths I still have? Sometimes and automatically I've premonitions (can be like visions, too) which short time will be happen very, very often. It can be simple and banal situations or what somebody does or something else.
Above all I can put myself in somebody's position/feelings, such bad and sad 'cause I know it 'bout me in my past.

Further it's difficult to provocate me and to make me angry. Keeping quiet and clear mind, that's very important in much life's situations like speaches, discussions, conflicts, work, playing games (with other) and on and on...

Next strength - which based on physical quality - is to have sensible senses: in relation to daylight I can see better in darkness. Smelling... often I smell some things other people don't 'cause it's too light/far away for their nose. Also my ears... can listen to more speaches at the same time and can hear some tones whereas other don't. And if I've to regulate the pitch of a guitar I don't need a tuner, just my ears.
Still last touch's sense... I'm ambidextrous, some activities I can do better with left and on the other hand some with right. Till I visited sixth grade I've written with both hands, permanently alternately. But anytime it was too sinewy and I've decided to write mainly with right hand from now. But most things I deal with left 'cause in most situations I've a better sense for these.

Yeah... if I should think of more strengths of me I'll simply write down these between other topic's lines, so please don't wonder!

And now it's the perfect transition to my weaknesses... one of my biggest weaknesses: Permanently my brain works and works and I want to write down/tell you so much but space to write much more/time to tell you much more misses! And when I do it most of you wouldn't understand any further word 'cause there're too much words and sentences and information, so the sentence(s) is (are) quoted out of its proper context.

Okay, next please. Actually I'm very patient. But when there's something what is very important for me I'm less patient and maybe get nervous. This could be in a situation like to get to know a still unknown girl who I seemingly like after short time and there's possibility to fall in love in her. Like at present (to this I'll 'talk' anytime in a later blog series which I plan to write) but nowadays I've lern more, to live more with my heart instead mainly with my mind.

And this is for the present my last weakness I'm thinking of... my mind. Lot of things in life are made or decisions were taken by my mind and not by my heart what sometimes then unfortunately it's my undoing. Also here the 'fall-in-love-example' was suitable for this weakness. Already two times I've lost very much during a friendship (lost friends, change myself character/appearance).

It could be aside from further strengths also more weaknesses of me I'll add in my next blog of this series to try to get to know me.

But the above clarified points are my main strengths and weaknesses in/for my life and my doing/decisions. And at this moment I've the impression I've written down just few words 'cause I've only clarified two opposite personal characteristics of me. So it seems to be less but on the other hand very much 'cause you've to read much text and more important, I want to get you reflect on my strengths and weaknesses. Surely somebody finds him-/herself in my words.

And naturally everybody is allowed - and it's wanted by me - to give feedbacks and to make commentaries to my written blogs up to now and to these which I'll post in future. I would be very glad to read every different opinion of you, questions you should have to something which I would like to answer, and other thoughts of you.

Now... first that's all I wanted to tell you something of my further characteristics or to be precise of my strengths and weaknesses.

Read, understand and maybe give your view.

Send thanks to all readers of my blogs and in advance to your possible posting commentaries.

Next event will be Silvester... and I'm looking forward to this day - I won't celebrate alone this time.

Please greeted warmly by me again, Dan

p.s.: I'm sorry if/that I make many mistakes in my English. First I've written in English, afterwards translated into German.

<---{@ ∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙ ٭ ۞ ٭ ∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙ @}--->

[GER]

So... Weihnachten ist vorüber und es war ein relativ laaanges und langweiliges Weihnachts-Wochenende. Aber heute - bzw. seit gestern, weil bereits Dienstag ist - hat eine neue Woche begonnen und die meisten haben wieder Zeit.

Trotz des einsamen Weihnachts-Wochenendes habe ich am 23sten von einer guten Freundin ein schönes Geschenk erhalten. Nämlich ein Leder-Armband, worüber ich mich gefreut habe.

Aber dies ist nicht für meine wesentliche Worte hier relevant...

Mit meinen ersten Charakteristika begonnen, Euch meine Person vorzustellen, möchte ich mit dieser Blog-Serie fortfahren.

Ihr kennt nun bereits meine Art zu denken. Und heute werde ich Euch von meinen Stärken und Schwächen erzählen - zumindest, was mir einfällt.

Meine Stärken... wie ich ja bereits in meinem ersten Blog erzählt habe, lerne ich sehr viele Dinge ganz einfach und ich kann mir viele Infos, Leute, Gespräche usw. merken. Aber ich bin auch jemand, der beide Gehirnhälften aktiv nutzt. So liegt es mir, mit Logik und Zahlen zu arbeiten, andererseits aber auch mit Bildern und mit einem guten, räumlichen Vorstellungsvermögen. Und da meine Interessen so verschieden sind, liebe ich es, vieles auszuprobieren und zu machen.

Welche Stärken habe ich noch? Manchmal und automatisch habe ich Vorahnungen (können auch Visionen ähnlich sein), welche nach kurzer Zeit sehr häufig passieren. Es können einfache und banale Situationen sein oder was jemand macht oder was auch immer.
Vor allem kann ich mich sehr gut in andere oder deren Gefühle hineinversetzen, ehestens solch schlechte und traurige, weil ich es von meiner Vergangenheit kenne.

Desweiteren ist es schwierig, mich zu provozieren oder mich zu ärgern. Einen kühlen und klaren Kopf zu bewahren, ist in vielen Situationen im Leben wie Gespräche, Diskussionen, Konflikte, auf der Arbeit, während eines Spiels (mit anderen) und und und...

Nächste Stärke - welche auf körperliche Fähigkeit basiert - ist, sensible Sinne zu haben: im Vergleich zum Tageslicht kann ich im Dunkeln sehen. Riechen... oft rieche ich manche Sachen, die andere nicht riechen, weil der Geruch für ihre eigene Nase zu leicht oder zu weit weg ist. Ebenso meine Ohren... ich kann mehreren Gesprächen zur gleichen Zeit folgen und kann manche Töne hören, die andere wiederum nicht hören können.
Und wenn ich meine Gitarre stimmen muss, benötige ich kein Stimmgerät, lediglich meine Ohren.
Noch zuletzt der Tastsinn... ich bin beidhändig, manches kann ich besser mit der Linken und manches andererseits mit der Rechten. Bis zur sechsten Klasse schrieb ich mit beiden Händen, immer abwechselnd. Aber irgendwann wurde es nervig und ich habe mich dazu entschieden, von nun an hauptsächlich mit der rechten Hand zu schreiben. Aber meistens benutze ich die Linke, weil ich in den meisten Situationen dann ein besseres Gespür für diese habe.

Ja... falls mir noch mehr Stärken einfallen sollten, werde ich diese zwischen den Zeilen eines anderen Themas schreiben, also bitte nicht wundern!

Und dies ist nun die perfekte Überleitung zu meinen Schwächen... eines meiner größten Schwächen: Dauernd arbeitet und arbeitet mein Hirn und ich möchte so viel niederschreiben bzw. es Euch erzählen, doch fehlt mir der Platz, noch mehr zu schreiben bzw. die Zeit, Euch noch mehr zu erzählen! Und wenn ich es mache, würdet Ihr kein weiteres Wort mehr verstehen, weil es zu viele Wörter, Sätze und Informationen sind, sodass diese aus dem Zusammenhang gerissen werden.

Okay, nächste bitte. Eigentlich bin ich sehr geduldig. Aber wenn es um etwas Wichtiges für mich geht, so bin ich weniger geduldig und werde womöglich nervös. Dies könnte eine Situation sein, in der ich ein noch unbekanntes Mädel kennen lerne, die ich nach kurzer Zeit anscheinend mag und die Chance besteht, sich in sie zu verlieben. Wie zurzeit (dazu äußere ich mich irgendwann in einer späteren Blog-Serie, welche ich plane zu schreiben), aber heutzutage habe ich mehr gelernt, nämlich mehr mit meinem Herzen zu leben, statt hauptsächlich mit dem Verstand.

Und dies ist meine vorerst letzte Schwäche, die mir einfällt... mein Verstand. Viele Dinge in meinem Leben oder Entscheidungen übernahm mein Verstand und nicht mein Herz, was mir dann manchmal leider zum Verhängnis wurde. Auch bei vorigem Beispiel, sich zu verlieben, war es der Fall. Bereits zwei Male habe ich sehr viel während einer Beziehung verloren (Freunde verloren, mich selbst persönlich/äußerlich verändert).

Es könnte sein, dass ich neben weiteren Stärken auch mehr Schwächen von mir in meinem nächsten Blog dieser Serie, zu versuchen, mich kennen zu lernen, hinzufügen werde.

Aber die oben erläuterten Punkte sind meine hauptsächlichen Stärken und Schwächen in/für mein/-em Leben und mein/-em Handeln/Entscheidungen. Und in diesem Moment habe ich den Eindruck, dass ich nur wenige Wörter niedergeschrieben habe, weil ich nur zwei entgegengesetzte, persönliche Eigenschaften von mir erläutert habe. So scheint es wenig, aber andererseits sehr viel, weil Ihr viel zu lesen habt und viel wichtiger ist, dass ich möchte, dass Ihr über meine Stärken und Schwächen nachdenkt. Sicher findet sich jemand in meinen Wörter wieder.

Und natürlich ist es jedem gestattet - sogar von mir erwünscht -, mir ein Feedback zu geben und Kommentare zu meinen bisher geschriebenen Blogs zu machen und zu diesen, die ich noch künftig posten werde. Es würde mich sehr freuen, jede verschiedene Eurer Meinung zu lesen, Fragen zu etwas, die Ihr haben solltet, beantworten zu können/wollen, und andere Eurer Gedanken darüber.

Nun... erst einmal ist es alles, was ich Euch von meinen weiteren Charakteristika erzählen wollte bzw. von meinen Stärken und Schwächen.

Lest, versteht und äußert Euch gerne.

Ich bedanke mich für alle Leser meiner Blogs und im Voraus für möglich postende Kommentare.

Als nächstes steht Silvester an... und ich freue mich schon auf den Tag - werde dieses Mal nicht alleine feiern.

Seid bitte wieder herzlich von mir gegrüßt, Dan

P.S.: Ich entschuldige mich, wenn/dass ich viele Fehler in meinem Englisch mache. Zuerst habe ich das Englische geschrieben, danach ins Deutsche übersetzt.

1 Kommentar 28.12.10 14:15, kommentieren

Werbung


My first words to try to get to know me... but take your time [Part I]

[ENGL]

First step I've done few minutes ago... clicked on button "Neuer Eintrag"... actually it should be to say "Erster Eintrag".

Why someone begins his blog series with such sentence of banal cognition?? Simply said, that's one example to let you know I'm (very) perfectionist in countless situations and what I ever do.

Everytime and everywhere my eyes keep being open and vigilant, nowadays already unconsciously. I keep all possible infos, speaches, what I see, what happen ect. in my mind. Now, most people would say "Wow... I wish I would have this quality and crazy brain...". But also it's sinewy or some things I don't want to know.

In some situations it's advantageous, e.g. at school/work, in museums, documentation films and movies... and other. But it could be negative for me. All bad times, speaches, problems with friends or in a friendship, conflicts, also such of friends and other people who talk 'bout their problems to me... Yes, I like it very much and like to help and support these people 'cause I'm (very) skilled in it.

Most people can't understand when I say "I sometimes think and do shizoidly. But it's fact without to change my opinion(s) or myself. Just I've understanding for many things/people/views/ect but what I don't ever tolerate.

I'm someone who can do/learn directly many things which other would need weeks/months/years to learn but there also some things I can't do. For example, I never remember song/album/movie titles but to learn to play an instrument, sports or something else... just in short time I can do/play/... it.

Already when I was two/three years old I can remember much. And permanent I was interested in nearly all things. But above all in human behaviours and doings. I learn fast and understand very well.

If someone ask me to describe me... I would answer with words like I'm abstract, shizoid, not ever easy to understand but also friendly, selfless, funny and I'm there for everybody, not just to listen to her/him but much more. I'm a profound thinking person who respects and observes automatically and permanently, I'm multitasking able since I was ca five, have endless and countless questions in my mind which still stay unanswered and still more characteristics could be list here.

I think it's enough for my first words and will post my 'further first words' in next days. Go through these words I've written in last minutes to begin to try to understand me. Naturally there're people who understand me directly or even they're as me, so some of you could find yourself in my words. And surely more when my following words will post by me in future.

After 22 years... it will be my first alone x-mas but at all of you, I wish you all very fine and reflective and wonderful x-mas.

Please be greeted warmly by me, Dan

p.s.: I'm sorry if/that I make many mistakes in my English. First I've written in English, afterwards translated into German.

<---{@ ∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙ ٭ ۞ ٭ ∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙∞∙∙ @}--->

[GER]

Was ich als erstes vor einigen Minuten gemacht habe... ich klickte auf den Link "Neuer Eintrag"... eigentlich sollte es aber "Erster Eintrag" heißen.

Warum beginnt jemand seine Blog-Serie mit solch einem banalen Satz der Erkenntnis? Ganz einfach, dies ist ein Beispiel, dass ich in unzähligen Situationen und Dingen, was auch immer ich mache, (sehr) perfektionistisch bin.

Immer und überall bleiben meine Augen offen, wachsam, heutzutage unbewusst. Ich behalte mir alle möglichen Infos, Gespräche, was ich sehe, was passiert ect. in meinem Kopf. Jetzt würden die meisten sagen: "Wow... wünschte, ich hätte diese Fähigkeit and dieses 'verrückte' Gehirn...". Aber es ist auch nervig oder ich möchte manches nicht wissen.

In manchen Situationen ist es vorteilhaft, z. B. i.d. Schule/a.d. Arbeit, in Museen, Dokumentar- und Spielfilmen... und andere(s). Aber es ist auch zum Negativen für mich. Alle schlechten Zeiten, Gespräche, Probleme mit Freunden oder in einer Beziehung, Konflikte, auch solche von Freunden und anderen Menschen, die mit mir über ihre Probleme sprechen... Aber ja, ich mag's sehr und helfe und unterstütze gerne diese/-n Leuten, weil ich meine Erfahrungen gemacht habe und diese gerne weiter-/mitgebe.

Die meisten Menschen können nicht verstehen, wenn ich "Manchmal denke und handle ich schizoid/schizophren." sage. Aber es ist so, ohne, dass ich meine Meinung(en) ändere oder mich selbst. Ich habe lediglich für viele Dinge/Menschen/Ansichten/ect Verständnis, was ich aber nicht immer toleriere.

Ich bin jemand, der viele Sachen direkt (lernen) kann, für die manche Wochen/Monate/Jahre bräuchten, aber es gibt auch manches, was ich nicht kann. Zum Beispiel kann ich mir keine Song-/Album-/Filmtitel merken, aber dafür ein Instrument/eine Sportart, oder was auch immer, erlernen... und das in nur einer kurzen Zeit.

Bereits mit zwei, drei Jahren erinnere ich mich an vieles. Und andauernd interessierte ich mich für nahezu alles. Vor allem aber für Menschen, für ihr Verhalten und Tun. Ich lerne schnell und verstehe sehr gut.

Wenn mich jemand fragt, ich solle mich beschreiben... ich würde es mit den Worten versuchen, dass ich abstrakt, schizoid, nicht immer einfach zu verstehen bin, aber auch freundlich, selbstlos, lustig bin und immer für jedermann ein offenes Ohr habe, und nicht nur das, sondern auch mehr. Ich bin eine tiefsinnig denkende Person, die von sich aus und immer respektiert und beobachtet, bin schon mit etwa fünf multi-tasking-fähig gewesen, habe endlose und unzählige Fragen in meinem Kopf, die noch immer unbeantwortet bleiben und noch mehr Charakteristika, die ich aufzählen könnte.

Ich denke, dass es genügend meiner ersten Worte sind und ich werde meine 'weiteren ersten Worte' in den nächsten Tagen posten. Geht diese Worte nochmals durch, die ich in den letzten Minuten geschrieben habe, um anzufangen, versuchen mich zu verstehen. Natürlich gibt es Leute, die mich sofort verstehen oder sich sogar in meinen Worten wiederfinden. Und sicherlich noch mehr, wenn ich meine noch folgenden Worte künftig poste.

Nach 22 Jahren... wird es mein erstes Weihnachten sein, an dem ich allein bin, aber ich wünsch Euch allen ein sehr schönes, besinnliches und wundervolles Weihnachten.

Seid bitte herzlich von mir gegrüßt, Dan

P.S.: Ich entschuldige mich, wenn/dass ich viele Fehler in meinem Englisch mache. Zuerst habe ich das Englische geschrieben, danach ins Deutsche übersetzt.

1 Kommentar 28.12.10 14:15, kommentieren